Häufige Fehler bei der Verwendung von mobilen Proxys

Die Anonymität im Internet ist eine wichtige Richtung für die Aktivitäten vieler Benutzer. Sie können eine Vielzahl von Aufgaben ausführen, von der Verwaltung von Bots über das Parsen bis hin zu Multikonten in sozialen Netzwerken. Es ist klar, dass mobile Proxys am besten geeignet sind, um diese Ziele zu erreichen. Glücklicherweise gibt es viele solcher Angebote im Internet.


Auswählen eines Dienstleisters

Die größten und schwerwiegendsten Probleme für die Nutzer entstehen in der Phase der Suche nach einem Dienstleister. Darüber hinaus wird in Zukunft Ihre gesamte Tätigkeit davon abhängen. Wenn Sie einen ineffizienten Proxyserver verwenden, wird Ihre Arbeit verlangsamt, Seiten werden regelmäßig ausgeblendet, Sperren und Sperren werden angezeigt. Im Allgemeinen wird es von einer solchen Aktivität definitiv nichts Gutes geben.

Aber wie wählt man eine würdige Option aus? Es lohnt sich, mit der Tatsache zu beginnen, dass kostenlose Server überhaupt keine Überlegung wert sind. Dort ist die "Überlebensfähigkeit" der vorgeschlagenen Adressen sehr gering. Und trotz des ständigen Wechsels dieser IP-Adressen in Mobilversionen werden "Verzögerungen" bei Betrieb und Blockierung von Zeit zu Zeit übersprungen.

Fazit: Sparen Sie nicht zu viel und nutzen Sie letztendlich bezahlte Dienste. In diesem Fall erhalten Sie nicht nur hohe Vertraulichkeitsgarantien, sondern auch komfortable Arbeitsbedingungen.


Proxy-Einstellungen

Es ist wichtig zu verstehen, dass in der Standardversion beim Anschließen die Einstellungen universell für alle Benutzer verwendet werden. In den allermeisten Fällen reicht dies aus, um alltägliche Probleme zu lösen und die Anonymität zu gewährleisten.

In einigen Fällen ist es jedoch erforderlich, die Betriebsmodi manuell zu konfigurieren, z. B. die Häufigkeit der Änderung der IP-Adresse, des Bereichs, des Landes usw. Und es wäre ein großer Fehler anzunehmen, dass die Berechnung in den Standardeinstellungen unrealistisch ist. Ja, es ist sehr schwierig, aber mit einem sehr großen Wunsch ist es möglich. Fazit: Ändern Sie die Einstellungen für sich selbst, da es nicht so schwierig ist, damit umzugehen. Es wird zwar noch etwas Zeit benötigt, aber nicht ohne.


Verbindung trennen

Sie müssen die Verbindung zum Proxy-Server trennen. Wenn keine Anonymität erforderlich ist, ist es am besten, die Verbindung zum Server zu trennen. Dies ist nicht schwierig. Wenn Sie Nachrichten lesen, nehmen Sie an, warum sollten Sie dann Ihren wahren Standort verbergen? Sie können den mobilen Proxy ausschalten.

Es ist ein Fehler, die Dienste ständig (ohne zeitweilige Unterbrechung) zu verwenden, um anonym im Netzwerk zu bleiben. Glauben Sie mir im Gegenteil, dies wird nur zusätzliche Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sowohl von dem Anbieter als auch von den Strafverfolgungsbehörden, mit denen sie eng zusammenarbeiten.

Der Verkauf verbotener Waren, Drogen, geht heute optional ins "World Wide Web". Natürlich versuchen die Sicherheitskräfte, dieses "Thema" zu verfolgen. Und wenn sie letztendlich verstehen, dass Sie ständig Proxies verwenden, nicht mal da rauskommen, dann können die gravierendsten Fragen auftauchen. Brauchst du es Fazit: Verbinde dich genau zu der Zeit, die nötig ist, um die Aufgaben in den gleichen sozialen Netzwerken zu lösen.


Betrachte dich nicht als Gott

Und zu guter Letzt. Bis heute und auch in Zukunft wird es keine absolut sicheren und "idealen" Algorithmen geben, mit denen Sie eine vollständige, bedingungslose Anonymität erreichen können. Es wird immer einen, wenn auch sehr dünnen Faden geben, der zu Ihnen führt. Infolgedessen müssen Sie sich nicht unbegrenzt und bedingungslos ungestraft fühlen, Sie müssen nichts tun, was Sie in Zukunft bereuen können, Sie sollten sich nicht selbst über andere Menschen stellen und sich nicht als GOTT vorstellen.